11
Februar
2022
|
17:24
Europe/Amsterdam

Bridgestone Battlax Hypersport S22 fährt erneut Sieg im Test des renommierten PS sport motorrad magazin ein

Zusammenfassung

Motorrad

Der Bridgestone Battlax Hypersport S22 setzt sich nach 2019 und 2021 zum dritten Mal als Testsieger im renommierten PS sport motorrad magazin durch und ist damit seit seiner Markteinführung unangefochten auf Platz 1. Mit „reichlich Grip“ und „höchster Präzision“ triumphiert der Motorradreifen über fünf weitere Profile der Wettbewerber[1] in der Kategorie „Sportreifen“ und konnte damit erneut den Gesamtsieg einfahren. Getestet wurden die Dimensionen 120/70 (vorn) und 190/55 (hinten) auf einer Yamaha R1M.

Um die erfahrenen Experten von PS auf der Rennstrecke zu überzeugen, muss ein Sportreifen gute Leistungen in den Bereichen Grip, Verhalten im Grenzbereich, Zielgenauigkeit und Feedback aufweisen. Mit genau diesen Eigenschaften konnte der Battlax Hypersport S22 im Sportreifen-Vergleich einen bleibenden Eindruck hinterlassen: „Die Kombination aus reichlich Grip, gierigem Einlenkverhalten, höchster Präzision und erstklassigem Feedback ist einzigartig“, so die Test-Experten vom renommierten PS sport motorrad magazin. „Echte Schwächen“ könne der Reifen dabei nicht aufweisen.

„Unsere Nummer 1 für gelegentliche Rennstreckeneinsätze“ (PS)

Die Teststrecke, auf der die Sport-Motorradreifen auf jegliche Anforderungen geprüft werden, stellte für den Bridgestone Battlax S22 keine Herausforderungen dar. So konnte er mit einer hervorragenden Punktzahl unter anderem in den Kategorien Zielgenauigkeit, Verhalten im Grenzbereich und Aufstellmoment überzeugen. Mit 180 von 200 möglichen Punkten erreicht der Battlax Hypersport S22 den ersten Platz und gilt damit zum dritten Mal als Testsieger des Sportreifen-Vergleichs im PS sport motorrad magazin.

„Wir sind stolz, dass unser Bridgestone Battlax Hypersport S22 die PS-Profis zum dritten Mal mit seiner Leistung auf der Teststrecke überzeugen konnte“, sagt Wolfgang Terfloth, Leiter Vertrieb Motorradreifen Bridgestone Central Europe. „Mit seinen herausragenden Grip-Werten beim Beschleunigen sowie seinem sehr transparenten Feedback setzt der Battlax S22 deutliche Maßstäbe im Motorrad Segment und bestätigt mit dieser Auszeichnung erneut die überzeugende Arbeit unseres F&E-Teams. Ein Beleg, dass wir unseren Partnern im Handel ein rundum überzeugendes Premiumprodukt für ihre Kunden bieten.“

Leistungsstarkes Fahrerlebnis bei jeder Wetterlage

Als Nachfolger des Battlax Hypersport S21 bietet der S22 einen verbesserten Grip auf trockener Fahrbahn sowie leichtes Handling bei hervorragender Performance auf nasser Straße. Dabei stellt eine optimierte Gummimischung die Eignung für einen noch breiteren Temperaturbereich sicher und gewährleistet somit ein hohes Sicherheitsniveau selbst bei einem plötzlichen Wetterumschwung. „Der Battlax Hypersport S22 bietet Fahrern ein leistungsstarkes Fahrerlebnis und viel Fahrspaß – sowohl bei trockener als auch bei nasser Fahrbahn“, so Wolfgang Terfloth. Seine herausragende Leistung stellt der Bridgestone Battlax S22 aktuell in der Erstausrüstung zahlreicher Sportmotorräder unter Beweis. Darunter das neue Flaggschiff von Yamaha, die MT-10, und die Hochleistungs-Sporttourer-Modelle von Kawasaki.

 


[1] Weitere Reifen im Test: Continental SportAttack 4, Dunlop Sportsmart MK3, Metzeler M9 RR, Michelin Power 5 und Pirelli Diablo Rosso IV.

Bridgestone Central European Region (BSCER) vertreibt Bridgestone Premiumreifen und bietet Mobilitätslösungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden. BSCER stellt nach Umsätzen den wichtigsten europäischen Markt für das Unternehmen in der Region EMIA dar. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen in der Region Zentraleuropa über 450 Mitarbeiter, davon rund 300 in Deutschland. Der Hauptsitz der Region BSCER befindet sich in Bad Homburg v. d. Höhe. Seit 90 Jahren liefert Bridgestone kontinuierlich Premiumprodukte, auf die sich die Menschen verlassen können, um sicherer und komfortabel an ihr Ziel zu gelangen. Heute wie damals bedeutet das, dass Bridgestone an der Stelle Vertrauen schafft, wo es am meisten darauf ankommt: Dort, wo das Fahrzeug die Straße berührt. Für das Unternehmen stehen echte Lösungen für die tatsächlichen Probleme, mit denen Fahrer auf der Straße tagtäglich konfrontiert sind, im Mittelpunkt. Der Reifenhersteller erfüllt diese Verpflichtung mit einigen der fortschrittlichsten Fabriken der Branche, weltweit führenden Technologien und hervorragenden Partnerschaften – unter anderen mit vielen der angesehensten Automobilherstellern. Bridgestone ist stolz darauf, der größte F&E-Investor der Branche zu sein und hat im vergangenen Jahr global rund 780 Millionen Euro eingesetzt.

Bridgestone Boilerplate deutsch

 

 

 

 

Besuchen Sie unser Mediencenter auf https://press.bridgestone-emia.com/.
Weitere Informationen finden Sie auf bridgestone.de sowie auf Facebook, Instagram, YouTube, Twitter und LinkedIn

Pressekontakt Bridgestone:                        

Kester Grondey

kester.grondey@bridgestone.eu

Tim Röthig

tim.roethig@bridgestone.eu

Agenturkontakt P.U.N.K.T. PR:                    

Benjamin Kolthoff

benjamin.kolthoff@bridgestone.eu