19
Januar
2022
|
16:54
Europe/Amsterdam

Der Bridgestone Battlax Hypersport S22 als Erstausrüstung auf der Kawasaki Ninja H2 SX

Zusammenfassung

Motorrad

  • Der Battlax Hypersport S22 wird in der Erstausrüstung auf den zwei 2022er Modellen, der Kawasaki Ninja H2 SX und der Ninja H2 SX SE, erhältlich sein.
  • Der Battlax S22 ermöglicht aufgrund zukunftsweisender Technologien herausragenden Grip und sportliches Handling – sowohl auf nasser als auch auf trockener Straße.

Der Bridgestone Battlax Hypersport S22 wurde von Kawasaki für ihre brandneuen Hochleistungs-Sporttourer-Modelle 2022 in der Erstausrüstung ausgewählt. Die Kawasaki Ninja H2 SX und Ninja H2 SX SE kamen am 23. November 2021 auf den Markt.

Bridgestone ist stolz, zum Motorrad-Portfolio von Kawasaki Motors beizusteuern, und trägt so der langen Geschichte der gemeinsamen Entwicklung beider Unternehmen Rechnung. Bridgestone Battlax High-Performance Reifen unterstützen dabei in verschiedenen Renn-Serien aktiv den Motorsport. Zwei Beispiele sind die Langstrecken-Weltmeisterschaft (FIM[1] Endurance World Championchip, EWC) und die All Japan Road Race Serie, in denen der Premium-Reifenhersteller seine Technologien in der Praxis erweitert und ausbaut.

Beruhend auf den Motorsport-Erfahrungen, wurden Technologien entwickelt, die auch im Battlax Hypersport S22 für die Ninja H2 SX Serie zum Einsatz kommen. Die spezielle Reifenkonstruktion kombiniert gemeinsam mit der neuen Laufflächenmischung Langlebigkeit und sichereren Grip bei hohen Geschwindigkeiten. Zusätzlich trägt die optimierte Steifigkeit des Reifens zum sportlichen Handling und der herausragenden Haftung des Bridgestone Battlax Hypersport S22 bei. Auf der Ninja H2 SX Serie schlägt sich dies in einer überlegenen Performance und komfortablem Handling nieder – vom urbanen Raum, über die Autobahn bis hin zu kurvenreichen Landstraßen.

Die Ninja H2 SX Serie bietet Leistung auf höchstem Niveau in Kombination mit Langstreckenkomfort – Eigenschaften, die diesen High-Performance-Sporttourer besonders ausmachen. Die brandneuen 2022er Modelle sind mit Advanced Rider Assistance Systems (ARAS) und weiteren eigenständigen Features an Motor und Karosserie ausgestattet. Sie vereinen Optik und Touring-Potenzial und machen die Serie zum Flaggschiff von Kawasaki.

VorderradHinterrad
Bridgestone Battlax Hypersport S22_Vorderreifen
Bridgestone Battlax Hypersport S22_Hinterreifen
120/70ZR17 M/C (58W)190/55ZR17 M/C (75W)

Battlax Hypersport S22

In seiner Vision bis 2050 und darüber hinaus, hat sich Bridgestone zum Ziel gesetzt, als Unternehmen für nachhaltige Lösungen sozialen Wert und Kundennutzen zu schaffen. Die mittelfristigen Unternehmensziele (2021 – 2023)[2] des Reifenherstellers bilden eine Zwischenetappe auf dem Weg dahin. Mithilfe dynamischer Dan-Totsu (erstklassiger) Produkte entwickelt Bridgestone in seinem Kerngeschäft Reifen für die Evolution der Mobilität. Durch fortschrittliche Produkte trägt Bridgestone dabei zur Umsetzung einer sichereren und dynamischen Motorradkultur und Gesellschaft der Mobilität bei – und gleichzeitig zu einer Maximierung der Leistung und Attraktivität verschiedener Motorräder.

 


 

[1] FIM steht für Fédération Internationale de Motocyclisme.

[2] Die mittelfristigen Unternehmensziele von Bridgestone: https://www.bridgestone.com/ir/library/strategy/index.html

Bridgestone Central European Region (BSCER) vertreibt Bridgestone Premiumreifen und bietet Mobilitätslösungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden. BSCER stellt nach Umsätzen den wichtigsten europäischen Markt für das Unternehmen in der Region EMIA dar. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen in der Region Zentraleuropa über 450 Mitarbeiter, davon rund 300 in Deutschland. Der Hauptsitz der Region BSCER befindet sich in Bad Homburg v. d. Höhe. Seit 90 Jahren liefert Bridgestone kontinuierlich Premiumprodukte, auf die sich die Menschen verlassen können, um sicherer und komfortabel an ihr Ziel zu gelangen. Heute wie damals bedeutet das, dass Bridgestone an der Stelle Vertrauen schafft, wo es am meisten darauf ankommt: Dort, wo das Fahrzeug die Straße berührt. Für das Unternehmen stehen echte Lösungen für die tatsächlichen Probleme, mit denen Fahrer auf der Straße tagtäglich konfrontiert sind, im Mittelpunkt. Der Reifenhersteller erfüllt diese Verpflichtung mit einigen der fortschrittlichsten Fabriken der Branche, weltweit führenden Technologien und hervorragenden Partnerschaften – unter anderen mit vielen der angesehensten Automobilherstellern. Bridgestone ist stolz darauf, der größte F&E-Investor der Branche zu sein und hat im vergangenen Jahr global rund 780 Millionen Euro eingesetzt.

Bridgestone Boilerplate deutsch

 

 

 

 

 

Besuchen Sie unser Mediencenter auf www.bridgestonenewsroom.eu
Weitere Informationen finden Sie auf bridgestone.de sowie auf Facebook, Instagram, YouTube, Twitter und LinkedIn

Pressekontakt Bridgestone:                        

Kester Grondey

kester.grondey@bridgestone.eu

Tim Röthig

tim.roethig@bridgestone.eu

Agenturkontakt P.U.N.K.T. PR:                    

Benjamin Kolthoff

benjamin.kolthoff@bridgestone.eu