08
August
2022
|
16:38
Europe/Amsterdam

Firestone Rennreifen mit Guayule-Naturkautschuk debütieren in INDYCAR Series

Zusammenfassung

Firestone

Firestone Firehawk Guayule Tyre Launch _BSCER_01 08-10-2022

 

  • Bridgestone demonstriert die Leistungsfähigkeit von Naturkautschuk durch die Entwicklung eines neuen Rennreifens mit einer Seitenwand aus Guayule.
     
  • Guayule stellt eine alternative Nutzpflanze für den trockenen Südwesten der USA und zugleich eine lokale Quelle für Naturkautschuk dar.
     
  • Bridgestone verfolgt das Ziel, bis zum Jahr 2050 und darüber hinaus klimaneutral zu agieren und Reifen vollständig aus erneuerbaren Rohstoffen herzustellen. Dem Bridgestone E8 Commitment und seiner Leitbegriffe „Emotion“, „Ecology“ und „Energy“ folgend, hat das Unternehmen bislang rund 100 Mio. USD in die Guayule-Forschung investiert.
     

Um den Einsatz nachhaltiger Technologien in der NTT INDYCAR SERIES zu unterstützen, entwickelte Bridgestone einen neuen Rennreifen mit einer Seitenwand aus Naturkautschuk, der aus dem Wüstenstrauch Guayule gewonnen wird. Vom 5. bis 7. August präsentierte Bridgestone diesen neuen Firestone Firehawk Rennreifen auf Basis des alternativen Naturkautschuks beim Big Machine Music City Grand Prix in Nashville. 

„Die Einführung von Guayule-Naturkautschuk in Amerikas führender Open-Wheel-Rennserie spricht für das Vertrauen, das wir in die Technologie und ihr Potenzial als nachhaltige und skalierbare lokale Quelle für Naturkautschuk haben. Sie stellt einen lebenswichtigen Rohstoff dar“, sagt Nizar Trigui, Chief Technology Officer und Group President, Solutions Businesses, Bridgestone Americas, Inc. „Dieser Meilenstein steht für unser Engagement, eine nachhaltigere Zukunft für Reifen und Mobilität zu realisieren.“

Vom Feld auf die Rennstrecke

Bridgestone nutzt den Rennsport als Testumgebung, um die Leistungsfähigkeit des Kautschukmaterials zu demonstrieren. Das Unternehmen forscht seit mehr als einem Jahrzehnt intensiv an diesem Rohstoff. Guayule wird in den Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen von Bridgestone in Arizona angebaut, verwertet und in der Produktionsstätte für Rennreifen in Akron, Ohio, zu den Firestone Firehawk Rennreifen weiterverarbeitet. Die Firestone Firehawk Rennreifen mit Seitenwänden aus Guayule-Naturkautschuk wurden bei der Indy 500 Pit Stop Challenge im Mai 2022 erstmals vorgestellt, bevor sie beim Big Machine Music City Grand Prix ihr Debüt im Wettbewerb feierten. Bridgestone plant, Guayule-Naturkautschuk im Jahr 2023 in weiteren seiner Rennreifen zu verwenden.

Bridgestone forscht bereits seit über einem Jahrzehnt an dem Rohstoff Guayule und 
seinem Potenzial als nachhaltige Quelle für Naturkautschuk.

 

Die Vorteile von Guayule-Naturkautschuk

  • Guayule ist ein hitzebeständiger, hölzerner Strauch, der in den südwestlichen Wüstengebieten Amerikas wächst.
  • Die Pflanze kann mit bestehenden landwirtschaftlichen Maschinen angebaut werden, was die Landwirte dabei unterstützt, Kosten zu sparen.
  • Bridgestone ist davon überzeugt, dass Guayule-Kautschuk das Potenzial hat, sich positiv auf die Wirtschaft auszuwirken und gleichzeitig dazu beiträgt, die mit dem Transport von Kautschuk aus Übersee verbundenen Energie- und Umweltbelastungen zu reduzieren.

Bridgestone begann seine Forschungsinitiative im Jahr 2012 mit der Einrichtung eines Guayule-Verarbeitungs- und Forschungszentrums in Mesa, Arizona. Heute betreibt das Unternehmen das Forschungszentrum in Mesa sowie eine 287 Hektar große Guayule-Farm in Eloy, Arizona. Bis heute hat Bridgestone mehr als 100 Millionen US-Dollar in seine Bemühungen zur Kommerzialisierung von Guayule investiert und wichtige Meilensteine erreicht. Dazu gehört die Produktion des ersten Reifens mit besagtem Naturkautschuk im Jahr 2015 und die kontinuierliche Erweiterung eines molekularen Zuchtprogramms. Bridgestone hat sich zum Ziel gesetzt, die wirtschaftliche Verwendung von Guayule-Kautschuk in Reifen bis 2030 zu ermöglichen.

Guayule ist Teil des Plans von Bridgestone, bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu agieren und Reifen ausschließlich aus erneuerbaren Materialien herzustellen. Das Unternehmen forscht aktiv an einer Reihe von Lösungen zur Unterstützung des Recyclings von Materialien aus Altreifen und zur Förderung des Ersatzes von nicht erneuerbaren Materialien wie Öl, Silika und Ruß in neuen Reifen.

Die Firestone Firehawk Guayule-Rennreifeninitiative steht im Einklang mit dem Bridgestone E8 Commitment, bestehend aus den acht Leitlinien Energy, Ecology, Efficiency, Extension, Economy, Emotion, Ease und Empowerment. Auf diese Weise soll das Ziel einer nachhaltigeren Gesellschaft umgesetzt werden. Das Guayule-Rennreifendebüt steht im Einklang mit dem Unternehmensengagement in den Bereichen „Emotion“, „Ecology“ und „Energy“.

Über Firestone:
Das Firestone Reifensortiment basiert auf einer über 100-jährigen Tradition voller Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit. Seit 1928 ist die Kult-Reifenmarke für ihr musikalisches Engagement bekannt, das Newcomer und Fans zusammenbringt. Im Laufe der Jahre hat Firestone Hunderten von Talenten die Möglichkeit gegeben, auf der Firestone-Bühne bei zahlreichen großen Festivals in Europa aufzutreten. Seit 1988 gehört Firestone zur Bridgestone Corporation, einem weltweit führenden Unternehmen für Reifen und nachhaltige Mobilitätslösungen.

 

Über Bridgestone:

Die Bridgestone Corporation mit Sitz in Tokio (Japan) ist ein weltweit führender Anbieter für Reifen und nachhaltige Mobilitätslösungen. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 130.000 Mitarbeiter und ist in mehr als 150 Ländern tätig. Bridgestone bietet ein umfassendes Produktportfolio an Premiumreifen, wegweisende Reifentechnologien und fortschrittlichen Mobilitätslösungen.

BSEMIA Boilerplate June 2022_DE

 

 

 

 

 

Die Vision des Unternehmens ist es, einen sozialen und kundenorientierten Mehrwert zu schaffen. Das Bridgestone E8 Engagement – ein Rahmenplan aus acht Leitbegriffen (Energy, Ecology, Efficiency, Extension, Economy, Emotion, Ease und Empowerment) – steuert die strategischen Prioritäten, Entscheidungsprozesse, kulturelle Entwicklung und Nachhaltigkeitsaktivitäten in allen Geschäftsbereichen.

Besuchen Sie unser Mediencenter auf https://press.bridgestone-emia.com/de.
Weitere Informationen finden Sie auf bridgestone.de sowie auf Facebook, Instagram, YouTube, Twitter und LinkedIn

Pressekontakt Bridgestone:                        

Kester Grondey

kester.grondey@bridgestone.eu

Agenturkontakt P.U.N.K.T. PR:                   

Benjamin Kolthoff

benjamin.kolthoff@bridgestone.eu